AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Heuboden GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Heuboden GmbH
Am Gansacker 3-6
79224 Umkirch

1. Geltungsbereich

1.1.   Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Käufe und Bestellungen von Eintrittskarten bei der Heuboden GmbH (im Folgenden Heuboden genannt).
1.2.   Die Anwendung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich ausgeschlossen.

2. Ticketkauf

2.1.   Die vertraglichen Beziehungen kommen zwischen Heuboden und dem Kunden zustande, sobald er das Feld „Kaufen“ nach der korrekter Eingabe aller notwendigen Daten angeklickt hat. Mit Auftragsbestätigung per E-Mail nimmt der Veranstalter (Heuboden) das Vertragsangebot des Kunden an und sendet nach Zahlungseingang die bestellten Karten zu. Die Zustellung der Tickets erfolgt dabei per Post an die vom Kunden hinterlegte E-Mailadresse. Für fehlerhafte Eingaben der Anschrift übernimmt die Heuboden keine Verantwortung. Eine Änderung der Versanddaten ist nach dem Kauf nicht mehr möglich.
2.2.   Zusätzlich zu den Ticketpreisen können zusätzliche Gebühren, Service- oder Versandkosten anfallen. Diese werden dem Kunden vor dem Auslösen der Bestellung angezeigt.
2.3.   Eintrittskarten können nicht zurück gegeben werden. Eine Rückerstattung des Rechnungsbetrages ist nicht möglich. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, verliert der Kunde sofort seinen Anspruch auf die Tickets und die Heuboden ist berechtig, den Zutritt zur Veranstaltung zu verweigern.

3. Ermäßigungen

3.1.   Wurde ein als "ermäßigt" ausgewiesenes Ticket erworben, ist der Kunde verpflichtet den Nachweis für die Ermäßigung bei Veranstaltungsantritt vorzulegen. Kann er auf Verlangen keinen gültigen Ermäßigungsnachweis vorlegen, ist der Heuboden dazu berechtigt, den Eintritt zu verwehren.
3.2.   Nachträglich (nach der Bestellung) kann keine Ermäßigung mehr gewährt werden.

4. Rücknahme von Karten, Verlegung des Veranstaltungsraumes, Verlegung des Veranstaltungstermins, Absage der Veranstaltung

4.1.   Hat der Heuboden die Kartenbestellung des Kunden im Sinne einer Bestätigung gemäß 2. oder in einer anderen Weise angenommen, ist der Kunde zur Abnahme und Bezahlung der Karten verpflichtet. Ein Rückgaberecht des Kunden besteht insoweit nicht. Erworbene Tickets sind vom Umtausch oder der Rückgabe ausgeschlossen.
4.2.   Generell behalten die Tickets bei der Verlegung des Veranstaltungsdatums und der Location (Veranstaltungshaus) ihre Gültigkeit. Ein Anspruch auf den Besuch einer bestimmten Location besteht nicht.
4.3.   Bei Verlegung des Datums der Veranstaltung kann der Karteninhaber seine erworbenen Karten innerhalb von 4 Wochen nach Bekanntgabe der Verlegung zurückgeben, danach verfällt jeglicher Anspruch auf Rückerstattung gegenüber des Heuboden.
4.4.   Bei Absage der Veranstaltung wird dem Kunden von dem Heuboden unter Vorlage der Tickets und Rechnung bis zu 4 Wochen der Kaufpreis zurückerstattet.
4.5.   Eine Erstattung ohne Vorlage der Tickets und der Rechnung ist nicht möglich.
4.6.   Die Rückerstattung erfolgt, so weit vom Veranstalter unter 4. in Aussicht gestellt, über PayPal.
4.7.   Zerstörte oder dem Kunden abhanden gekommene Eintrittskarten werden von der Heuboden grundsätzlich nicht ersetzt oder zurückerstattet.
4.8.   Bei Veranstaltungsausfall infolge einer Insolvenz der Heuboden besteht seitens der Heuboden keine Kartenrücknahmeverpflichtung gegenüber dem Kunden.
4.9.   Weitergehende Ansprüche (z.B. Versandgebühren, Fahrtkosten usw. ) sind von ausgeschlossen.

5. Widerruf und Rückgabe

Alle bei Heuboden gekauften Tickets für Veranstaltungen unterliegen nicht dem Fernabsatzgesetz gemäß $312b BGB, sofern es sich um Freizeitveranstaltungen handelt. Dies hat zur Folge, dass für diese Messen kein Widerruf- und Rückgaberecht besteht. Jede Bestellung von Tickets nach 2. verpflichtet damit den Kunden zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

Für alle anderen Veranstaltungen gilt folgende Widerrufsbelehrung:

6. Widerrufsrecht:

Ein Widerruf ist generell innerhalb von 14 Tage ohne Angabe von Gründen in Textform möglich. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung, jedoch nicht vor Vertragsschluss nach 2. und nicht vor Erfüllung der Informationspflicht gemäß Art. 246 §2 in Verbindung mit §1 Abs. 1 S. 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Widerrufserklärung an:

Heuboden GmbH
Vorverkauf
Am Gansacker 3-6
79224 Umkirch
vvk@heuboden.de

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines rechtskräftigen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenfalls gezogene Nutzungen herauszugeben.

7. Datenschutz und Datenverarbeitung

7.1.   Alle vom Kunden bekannt gegebenen Daten (insbesondere Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer u.a.) werden zur Bearbeitung inkl. Rechnungslegung, unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen, genutzt, verarbeitet und gespeichert.
7.2.   Der Heuboden ist berechtigt die Daten an der Durchführung beteiligte Unternehmen weiterzugeben, solang dies für die Durchfühung notwendig ist.
7.3.   Der Heuboden ist berechtigt, die Daten für internere Analysen und Auswertungen zu nutzen. Dazu können Daten anonymisiert werden, um den Datenschutzbestimmungen gerecht zu werden.
7.4.   Der Kunde kann einer Nutzung und Übermittlung seiner Daten zu Zwecken der Markt-, Meinungsforschung oder für Zwecke der Werbung jederzeit widersprechen oder eine, zu einem frühren Zeitpunkt erteilte Einwilligung, widerrufen.
7.5.   Der Heuboden behält sich das Recht vor, Kunden für den Zwecke der Qualitätssicherung oder für die Direktwerbung ähnlicher Artikel nach Abschluss des Kaufs zu kontaktieren, sofern der Kunde diesem nicht explizit widersprochen hat. Der Kunde kann jederzeit schriftlich per Post, E-Mail oder auch telefonisch Widerspruch einlegen (in Anlehung an UWG § 7.3 Abs. 1-4).

8. Haftungsbeschränkung

Heuboden übernimmt keinerlei Haftung für Übermittlungsfehler oder rechtswidrige Eingriffe in das EDV-System.

9. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Freiburg

10. Sonstiges

10.1.   Der gewerblichen Weiterverkauf von Tickets ist nicht gestattet.
10.2.   Die Tickets verlieren beim Verlassen der Veranstaltung ihre Gültigkeit.
10.3.   Für Jugendliche gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.
10.4.   Ermäßigte Eintrittskarten sind nur gültig in Verbindung dem personenbezogenen Ermäßigungsnachweis. Dieser ist nach Aufforderung am Einlass der Veranstaltung vorzuzeigen.